Materialien
Materialien

Anlagen von gKteso bearbeiten viele Materialien

Unterschiedliche Anwendungen für  Werkstücke aus vielen Materialien wie Carbon, Aluminium oder Stahl

Viele Anwendungen bei der Bearbeitung von Werkstücken aus unterschiedlichen Materialien stellen Unternehmen, die Wert auf automatisierte Produktionsprozesse legen, nicht selten vor knifflige Fragestellungen. gKteso bietet mit seinen automatisierten Bearbeitungszentren Antworten auf die meisten dieser Problemstellungen. In der industriellen Fertigung müssen Anwendungen optimal auf die Bearbeitungsprozesse der Produktionslinie abgestimmt sein. Ständig steigender Kostendruck, hohe Anforderungen an die Qualität und die zunehmende Komplexität der Produkte setzen Fertigungsunternehmen vor große Herausforderungen. Die Hersteller zahlreicher Werkstücke aus unterschiedlichen Materialien wie Carbon, Aluminium oder Stahl reagieren darauf mit immer komplexeren Anlagen, die im teil- oder vollautomatisierten Betrieb laufen können und sich perfekt in Fertigungslinien integrieren lassen. Ein wichtiger Partner ist für diese Betriebe gKteso mit seinen Bearbeitungszentren für die metall- und kunststoffverarbeitende Industrie.

Viele Anwendungen, viele Lösungen

Das Schneiden von unterschiedlichen Materialien wie Carbon (CFK), Stahl, Aluminium, glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK), tiefziehfähigen Kunststoffen oder Verbundkunststoffen geschieht mit den Bearbeitungszentren von gKteso entweder durch Laser oder Wasser. Die Wasserstrahlschneidanlagen und Laserschneidanlagen sorgen mit ihren fünf Achsen für beste, mehrdimensionale Schnitte. Die Kanten sind auch bei komplexen Konstrukten präzise und passgenau. Die linienfähigen Anlagen sorgen mit ihren CNC-Steuerungen für schnelle und effiziente Bearbeitungsprozesse.

Unterschiedliche Verfahren für verschiedene Materialien

Welcher Anlagentyp für die Bearbeitung von unterschiedlichen Materialien wie Carbon (CFK), Stahl, Aluminium, glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK), tiefziehfähigen Kunststoffen oder Verbundkunststoffen in Frage kommt, hängt nicht nur von dem gewünschten Schneidergebnis, sondern auch von der Endverarbeitung ab. Dabei spielen ganz unterschiedliche Kriterien eine Rolle. Daher ist auch die Palette der Anwendungen groß.

Wasserstrahlschneiden oder Laserschneiden?

Bei Werkstücken, die keine wärmebedingten Verformungen und Materialaufwerfungen haben dürfen, bietet sich das Wasserstrahlschneiden an. Der Hochdruckwasserstrahl trennt hervorragend bis zu 25 mm dickes Aluminium und sorgt bei glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK), tiefziehfähigen Kunststoffen oder Verbundkunststoffen für fast messerscharfe Kanten. Auch das 3D-Besäumen erlebt durch die automatisierte Bearbeitung mit Wasserstrahlschneidanlagen von gKteso eine neue Dimension der Professionalität.

Nachbearbeitung mit Schleifanlagen und Entgratungszellen von gKteso

Müssen Werkstücke aus den unterschiedlichen Materialien wie Carbon (CFK), Stahl, Aluminium, glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK), tiefziehfähigen Kunststoffen oder Verbundkunststoffen nach einer mechanischen Bearbeitung nachbehandelt werden, bieten sich die Entgratungszellen und Schleifmaschinen von gKteso an. Schweißnähte und Grate werden mit diesen Technologien hochprofessionell geschliffen oder gefräst. Sie haben Fragen zu den Anwendungen, der Bearbeitung der unterschiedlichen Materialien wie Carbon, Aluminium oder Stahl oder zu gKteso? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

>> Anwendungen: Entgratungszellen
>> Produkte: Entgraten
>> Anwendungen – Materialien: Stahl
>> Branchen: Automobilindustrie
>> Branchen: Zulieferindustrie

  • gKteso Kontakt
    • gKteso GmbH
    • Hans-Böckler-Straße 3
    • D 86399 Bobingen, Germany

    • phone: +49 8234 966 38 41
    • fax: +49 8234 966 38 47
    • mail: info@gkteso.de