Tiefziehfähige Kunststoffe
Tiefziehfähige Kunststoffe

Mit Wasserstrahlschneidanlagen von gKteso tiefziehfähige Kunststoffe trennen

Keine unerwünschten Verformungen bei tiefziehfähigen Kunststoffen

Tiefziehfähige Kunststoffe lassen sich bestens durch das Wasserstrahlschneiden trennen. Ein wesentlicher Vorteil des Wasserstrahlschneidens ist, dass die Bearbeitung der tiefziehfähigen Kunststoffe ohne thermische Beeinträchtigung erfolgt. Durch den kalten Schnitt entstehen auch keine Grate. Daher gibt es keine Strukturveränderung oder einen unerwünschten Verzug des Werkstückes. Selbst filigrane Konturen können mit dem Wasserstrahlschneiden ohne thermisch bedingte Verformungen geschnitten werden.

Mehrdimensionales Schneiden tiefziehfähiger Kunststoffe

Durch das automatisierte mehrdimensionale Wasserstrahlschneiden erfolgt der Bearbeitungsvorgang schnell, präzise und konusfrei. Ob Einzelstücke, Prototypen und Serienproduktionen – die Wasserstrahlanlagen von gKteso schneiden Konstruktionen aus tiefziehfähigen Kunststoffen effizient und umweltfreundlich für die Branchen Automotive, Werkzeug- und Formenbau, Medizintechnik, Maschinenbau und der Verpackungsindustrie. Durch die gesteuerte Mehrachsigkeit der Anlagen können fast beliebig komplizierte Formen auch räumlich geschnitten werden. Gefügeveränderungen sind mit einem Abrasiv-Wasserstrahl noch geringer, weshalb dieses Verfahren für das Wasserstrahlschneiden von tiefziehfähigen Kunststoffen gerne eingesetzt wird.

Werkstücke aus tiefziehfähigen Kunststoffen

Auch bei Werkstücken aus Mischmaterialien bietet das Wasserstrahlschneiden beste Schnittergebnisse. Mechanische Belastungen, thermisch bedingte Verformungen oder Wärmeflusszonen entstehen beim Wasserstrahlschneiden nicht, so dass in den meisten Fällen auf eine Nachbearbeitung der Schnittkanten verzichtet werden kann. Auch das bringt wirtschaftliche Vorteile mit sich. Die Schnittbahnen werden mittels 3D File generiert. Alle relevanten Schnittdaten, wie Vorschub, Druck, Sandzufuhr können im Maschinenprogramm individuell eingestellt werden. Da bei diesem Kaltschneideverfahren keine Stäube oder Dämpfe zu befürchten sind, ist das Wasserstrahlschneiden ausgesprochen umweltfreundlich.

In der Linienproduktion mit gKteso schneiden

Wasserstrahlschneidanlagen von gKteso unterstützen, oft sogar in Linien integriert, zahlreiche Produktionen der Automotive- und Zulieferindustrie, sowie in der Luft- und Raumfahrtindustrie. Das Unternehmen hat sich unter anderem auf die Entwicklung und den Bau von Wasserstrahlschneidanlagen spezialisiert und bringt in diese eine inzwischen über 20 jährige Erfahrung ein.

Laserschneiden für die kraftlose Bearbeitung

Die Laserschneidtechnologie von gKteso ist dann gefragt, wenn komplexe Umrisse oder schlecht zugängliche Stellen einer kraftlosen Bearbeitung von tiefziehfähigen Kunststoffen bedürfen. Da bei dem Laserschneiden an den Schnittfugen durch die Wärmebildung Verformungen auftreten können, ist diesen Verfahren dann geeignet, wenn Grate oder Aufwerfungen für die Konstruktion oder optisch keine Rolle spielen. Sie haben Fragen rund um das Wasserstrahlschneiden tiefziehfähiger Kunststoffe und den Wasserstrahlschneidanlagen von gKteso? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Themen die Sie ebenfalls interessieren könnten:

>>Anwendungen – Materialien: Stahl

>>Anwendungen – Materialien : Verbundkunststoffe

>>Technologien

  • gKteso Kontakt
    • gKteso GmbH
    • Hans-Böckler-Straße 3
    • D 86399 Bobingen, Germany

    • phone: +49 8234 966 38 41
    • fax: +49 8234 966 38 47
    • mail: info@gkteso.de