Verbund-Kunststoffe
Verbund-Kunststoffe

Verbundkunststoffe dreidimensional schneiden

Wasserstrahlschneidanlagen von gKteso geben Verbundkunststoffen die Form

Durch ihre hohe gewichtsspezifische Steifigkeit und Festigkeit spielen Verbundkunststoffe insbesondere in der Luft- und Raumfahrt aber auch zunehmend in der Automobilindustrie eine große Rolle. Durch die Konsistenz der Verbundkunststoffe bietet das Material auch dem Maschinenbau diverse Anwendungsmöglichkeiten, indem beispielsweise Greifer aus dem innovativen Material verbaut werden.

Leichte Konstruktionen mit Verbundkunststoffen

Der Schlüssel für steigende Akzeptanz von Verbundkunststoffen in der Industrie liegt an der Möglichkeit zu einer leichten Bauweise von Konstruktionselementen, die dennoch geforderte Traglasten oder Geschwindigkeiten zulässt sowie die notwendige Stabilität, die für die Qualität der gefertigten Produkte notwendig ist. Im Vergleich zu Aluminium bringen Verbundkunststoffe rund 30 Prozent weniger Gewicht auf die Waage.

Mehrachsige Wasserstrahlschneidanlagen von gKteso trennen präzise Verbundkunststoffe

Zugeschnitten werden die Konstruktionsteile mit den mehrachsigen Wasserstahlschneidanlagen oder Laserschneidanlagen von gKteso. Auf den Wasserstrahlschneidanlagen von gKteso lassen sich Verbundkunststoffe mit reinem Wasser oder der Zugabe von Sand schneiden. Im Ergebnis sind die Schnitte sauber und eignen sich besonders für das Schneiden von Funktionsbauteilen, bei denen es auf höchste Präzision ankommt. Getrennt werden Verbundkunststoffe mit einem Hochdruckwasserstrahl, der einen Druck von bis zu 6000 bar erreichen kann und eine Austrittsgeschwindigkeit von bis zu 1000 m/s hat. Je nach Anforderung erhält die Anlage die für die jeweilige Anforderung zielführende Pumpe, die sich in ihrem Leistungsvermögen von anderen Pumpen unterscheidet.

Kalter Schnitt für Verbund-Kunststoffe

Der Vorteil des Wasserstrahlschneidens liegt darin, dass bei dem Schneidvorgang keine Wärme entsteht. Wird ein Abrasivmittel eingesetzt, in der Regel feinster Quarzsand, wird dieses CNC-gesteuert dosiert und dem Schneidkopf mit Luft als Trägerelement zugeführt. Die oftmals dreidimensionalen Bauteile benötigen saubere Schnittkanten, die von den mehrachsigen Schneidanlagen von gKteso auch bei anspruchsvollen Schnittmustern automatisiert ausgeführt werden. Die Anlagen können auch in Linienproduktionen integriert werden und stellen damit eine wesentliche Stütze dar, um den unterschiedlichsten Branchen in der Verarbeitung von Verbundkunststoffen effiziente und hochprofessionelle Produktionsergebnisse zu liefern. Sie haben Fragen rund um das Schneiden von Verbundkunststoffen mit den Wasserschneidanlagen von gKteso? Dann rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Diese Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

>>Anwendungen – Materialien: Stahl

>>Branchen: Automotive

>>Technologien : Laserschneiden

  • gKteso Kontakt
    • gKteso GmbH
    • Hans-Böckler-Straße 3
    • D 86399 Bobingen, Germany

    • phone: +49 8234 966 38 41
    • fax: +49 8234 966 38 47
    • mail: info@gkteso.de