Kostenvorteile

Die Kostenvorteile beim Laserschneiden sind in vielen Bereichen ein gutes Argument

Möchten Sie wissen, ob sich Laserstrahlschneiden für Ihre spezielle Anwendung lohnt?

Kostenvorteile beim Laserstrahlschneiden hängen von verschiedenen Faktoren ab. Neben der Stückzahl und der gewünschten Schnittqualität spielt es auch eine Rolle, ob das Werkstück nach dem Schnitt noch weiter bearbeitet wird und aus welchem Material das bearbeitete Teil ist.

Laserstrahlschneiden statt Sägen: Arbeiten mit Holz

Laser kann Werkstoffe leichter, besser und schneller trennen, als das mit konventionellen Verfahren der Fall ist. Doch gerade bei Werkstücken aus Holz stellt sich für viele Unternehmen die Frage, ob es Kostenvorteile beim Laserstrahlschneiden gibt und welche Auswirkungen das Lasern auf das Material hat. Neueste Untersuchungen mit dem Werkstoff Holz zeigen, dass die Kosten je Schnittmeter beim Laserstrahlschneiden in geringem Maße höher ausfallen, als beim herkömmlichen Sägen. Allerdings punkten auf der anderen Seite Verschleißfreiheiten. Ganz wichtig auch folgende Kostenvorteile beim Laserstrahlschneiden von Holz: Bisher galt, je länger die Standzeit des Werkzeugs, umso schlechter die Schnittqualität. Das ist beim Laserschneiden gar kein Thema – jeder Schnitt hat die selbe Qualität. Und die Kosten sinken entsprechend durch die gleichbleibende Effizienz, die häufige Werkzeugwechsel oder zusätzliche Qualitätskontrollen überflüssig macht. Unterm Strich zeigt sich, dass die Kostenvorteile beim Laserstrahlschneiden von Holz immer dann besonders hoch sind, wenn die Unternehmen die Technologie voll ausschöpfen und in verbesserte Produktqualität umsetzen: Dank des Strahlschneidens lassen sich Konturschnitte realisieren. Sowohl Schnitte wie auch Bohrungen sind mit nur einer Maschine sehr sauber zu verwirklichen und neue Designideen, wie beispielsweise die künstliche Alterung des Holzes durch gezielte Laserbearbeitung werden kostengünstig möglich.

Nutzen Sie die Kostenvorteile beim Laserstrahlschneiden: Rohre mit Laser schneiden

Ganz gleich, ob Maschinen- oder Anlagenbau, Sportgeräte oder Autos – Rohre aus Metall werden für viele Einsatzzwecke benötigt und müssen deshalb entsprechend oft bearbeitet werden. Aber gibt es auch hier Kostenvorteile beim Laserstrahlschneiden? Quadratrohre, Rechteckrohre oder Rundrohre lassen sich mit dem Laser sowohl trennen, wie auch mit Aussparungsschnitten und Formschnitten versehen. Die großen Kostenvorteile beim Laserstrahlschneiden bestehen vor allem darin, dass keine Werkzeuge für die einzelnen Schnitte angefertigt oder umgerüstet werden müssen. Durch den sauberen Schnitt werden auch die Kosten für die Nachbearbeitung reduziert. Das Verfahren macht darüber hinaus Verbindungsschnitte an den Rohren mit hoher Präzision möglich. Laserstrahlschneiden lohnt sich vor allem, wenn mittlere Stückzahlen in hoher Geschwindigkeit gefertigt werden sollen. Darüber hinaus ist das Laserstrahlschneiden immer dann eine gute Wahl, wenn das Werkstück gleich weiter verarbeitet werden soll.

Ob die Kostenvorteile beim Laserstrahlschneiden sich für Ihr Unternehmen auswirken, können wir gerne im Detail mit Ihnen besprechen. Schreiben Sie uns an info@gkteso.de

  • gKteso Kontakt
    • gKteso GmbH
    • Hans-Böckler-Straße 3
    • D 86399 Bobingen, Germany

    • phone: +49 8234 966 38 41
    • fax: +49 8234 966 38 47
    • mail: info@gkteso.de