Laserbohren

Wir unterstützen Sie beim exakten Laserbohren

Wenn Sie nach erfahrenen Experten Ausschau halten, die Sie beim Laserbohren unterstützen, stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Das Bohren mit einem Laser ist ein nicht-spanendes Verfahren, bei dem man mit einem Laserstrahl ein Werkstück gezielt bearbeiten kann. Erfahrungsgemäß sind in diversen Branchen Bohrungen mit einem speziellen Laser überaus wichtig. Bei den Laserbohrungen spricht man auch von Sackloch- und Durchgangsbohrungen, die mithilfe eines Lasers die gewünschten Löcher sehr präzise bohren beziehungsweise aufschmelzen. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und informieren Sie sich auf unserer Website über erstklassige Maschinen zum Laserbohren sowie über das Thema Laserschneiden im Allgemeinen.

gKteso, Ihr kompetenter Partner beim Laserbohren

Sacklöcher sind Bohrungen, die das Werkstück nicht vollständig durchdringen, sondern eine bestimmte Tiefe aufweisen. Das kann notwendig werden, wenn das Material sehr dick ist oder wenn aus Gründen der Dichtigkeit keine durchgehende Bohrung gewünscht wird. Diese Löcher können, sofern sie nicht ganz genau ausgeführt werden müssen, bereits beim Gießen hergestellt werden. Geht es aber um Passgenauigkeit und größte Präzision, ist das Laserbohren ein probates Mittel. Das gilt zum Beispiel auch für die Fertigung von Displays, da hier Einrasttaschen perfekt eingebracht werden können. Dies verringert die Bruchgefahr gegenüber durchgehenden Bohrungen. Das Laserbohren von Präzisionslöchern ist beispielsweise auch in der Medizintechnik und Automobilindustrie gefragt. Auch wenn eine Bohrung bei einem Babyschnuller, in der Regel mit einem Loch-Durchmesser von 1 Millimeter (mm), vorgenommen werden muss, greift man auf einen speziellen Laser zurück. Grundsätzlich ist es möglich, in

  • Kunststoffen
  • Glas
  • Metallen
  • und Keramiken

mit einem Laser zu bohren. Nahezu jedes feste Material lässt sich mit einem Laserbohrer optimal bearbeiten. Die von uns angebotenen Geräte stehen für eine hohe Qualität. Haben Sie darüber hinaus Bedarf, eine Laserschneidanlage in Betrieb zu nehmen, finden Sie in unserem Portfolio mit größter Wahrscheinlichkeit das optimale Modell.

Verschiedene Techniken bei Laserbohrungen

Wie auch beim Laserschneiden respektive 3D-Laserschneiden können beim Laserbohren verschiedene Verfahren eingesetzt werden. Dazu gehören das Schmelzbohren mit Gas und das Bohren durch verdampfungsinduzierte Schmelzverdrängung. Die Vorteile bei diesen nicht-spanenden Anwendungen:

  • saubere Bearbeitung
  • keine Abnutzung des Werkzeugs
  • Qualität der Löcher gleichbleibend hoch.

Beim Laserbohren passt sich die Wellenlänge des Lasers der Leistungsdichte der Bohrung und dem Werkstoff an. Je nach Tiefe der Bohrung kommt das Einzelpulsbohren oder Perkussionsbohren infrage. Soll das Bohrloch einen größeren Durchmesser haben, werden die Verfahren Laserbohren und Laserschneiden miteinander kombiniert. Dies nennt man Trepanieren beziehungsweise Trepanierbohren. Dabei wird entweder der Laserstrahl durch eine rotierende Optikeinheit geführt oder das Werkstück unter dem Laserstrahl spiralförmig bewegt.

Wenn Sie weiteren Informationsbedarf in puncto Laserbohren, Laserschweißen, Laserbeschriften oder auch zum Wendelbohren haben, zögern Sie nicht mit Ihrer Kontaktaufnahme.

Wir verfügen über eine langjährige Erfahrung im Bau von Laserschneid- und Wasserstrahlanlagen. Welches Verfahren für Sie die beste Lösung darstellt, finden wir schnell heraus. Rufen Sie uns unter der Telefonnummer +49 8234 / 966 38 41 an oder schreiben Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail: info@gkteso.de. Wir beraten Sie kompetent!

  • gKteso Kontakt
    • gKteso GmbH
    • Hans-Böckler-Straße 3
    • D 86399 Bobingen, Germany

    • phone: +49 8234 966 38 41
    • fax: +49 8234 966 38 47
    • mail: info@gkteso.de